Lochsuchgerät GLSL

Eigenschaften

  • Erfasst Löcher ≥ 1 mm
  • Überwachungsbreite bis 2,8 m
  • Empfindlichkeit einstellbar
  • Kompakte Bauform
  • Hohe Abtastgeschwindigkeit

Funktionsbeschreibung

Die Empfindlichkeit ist so einstellbar, dass auch kleinste Löcher (≥ 1 mm Ø) erfasst werden können. Bei Auftreten eines Loches leiten die Ausgangstransistoren bzw. zieht das Relais an und die LED "Loch erkannt" leuchtet auf.

Lochgröße

Die zu erfassende Lochgröße kann mit dem Potentiometer "Lochgröße" auf Werte von ≥ 1 mm bis ca. ≤ 15 mm eingestellt werden. Mit zunehmender Lichtdurchlässigkeit des verwendeten Materials nimmt der Einstellbereich der Lochgröße ab.

Betriebsarten

dynamische Materialanpassung:


Lichtdurchlässige Materialien:
Diese Betriebsart ist nur für lichtdurchlässige Materialien geeignet. Das Gerät passt sich durchscheinenden Materialien automatisch an. Dadurch können gleich große Löcher bei verschieden-durchscheinenden Materialien (z.B. verschiedene Papiersorten) mit derselben Lochgrößeneinstellung erfasst werden. Die Durchlässigkeit des durchlaufenden Materials wird gemessen und gespeichert. Dieser Wert dient als Referenz für die Empfindlichkeitseinstellung. 


Wichtig bei dieser Betriebsart ist, dass das zu untersuchende Material sich in Bewegung befindet. Bei Stillstand erfolgt keine Auswertung!

Bandgeschwindigkeit

Die max. Bandgeschwindigkeit hängt ab von der zu erfassenden Lochgröße. Mit zunehmender Bandgeschwindigkeit nimmt die Empfindlichkeit ab. Es sind Bandgeschwindigkeiten bis ca. 30 m/s erreichbar.

Technische Daten

Die serienmäßige Ausführung ist mit Transistorausgängen (PNP und NPN) ausgestattet. Auf Wunsch ist ein Relaisausgang lieferbar. Die Ansprechverzögerung an den Transistorausgängen beträgt ca. 1 ms. Beim Relaisausgang ist eine Abfallverzögerung von ca. 200 ms eingebaut.

Verschiebbare Nutensteine und Befestigungslaschen auf der Rückseite des Gerätes ermöglichen eine flexible Montage. Die Gehäuse werden im Abstand von ca. 50-100 mm planparallel montiert. Es ist darauf zu achten, dass die Gehäuserohre nicht verwunden werden.

Das zu untersuchende Materialband sollte sich etwa in der Mitte zwischen Sender und Empfänger befinden. Das Band muss die gesamte Breite des Lichtfeldes abdecken. Dabei ist eine Überlappung von ca. 15 mm zu beachten. Bei schmaleren Bändern sind die freien Teile des Empfängers abzudecken.

Der Anschluss erfolgt über 6-pol. Steckverbindungen.

Baugrößen

TypAbtastlänge mmGesamtlänge Sender mmGesamtlänge Empfänger mm
GLSL 200200321338
GLSL 400400521538
GLSL 600600721738
GLSL 800800921938
GLSL 1000100011211138
GLSL 1200120013211338
GLSL 1400140015211538
GLSL 1600160017211738
GLSL 1800180019211938
GLSL 2000200021212138
GLSL 2200220022002338
GLSL 2400240025212538
GLSL 2600260027212738
GLSL 2800280029212938

Downloads

ProduktnameDokumentation
GLSLGerätebeschreibungPDFPDF------
GLSLBeschreibung der Befestigungslaschen GLSLPDF-------

Kontakt

Lochsuchgerät

(0711) 91 96 97 - 41
technische Informationen

(0711) 91 96 97 - 10
Bestell- und Preisinformationen